Motorsport

Debakel für Vettel, Rosberg nur Dritter hinter Williams-Duo

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel steckt in der Krise.

Der 26-Jährige startet zum Großen Preis von Österreich (Sonntag, 14 Uhr, RTL und Sky) auf dem Red-Bull-Ring bei Spielberg lediglich von Position zwölf. Dagegen gelang dem Williams-Duo Felipe Massa (Brasilien) und seinem finnischen Kollegen Valtteri Bottas auf den Rängen eins und zwei eine faustdicke Überraschung. WM-Spitzenreiter Nico Rosberg (Wiesbaden) musste sich auf dem anspruchsvollen, 4,326 Kilometer langen Kurs in der Steiermark mit Rang drei zufrieden geben, sein englischer Mercedes-Teamkollege Lewis Hamilton belegte nach einem Dreher lediglich Rang neun vor Nico Hülkenberg (Emmerich) im Force India.

„Viel mehr war nicht drin, ich hatte zwei Runden, die beide zu langsam waren“, sagt Vettel sichtlich unzufrieden: „Heute morgen sah es etwas besser aus als gestern, wir dachten, wir machen noch einen Schritt nach vorn. Der blieb aber aus.“ Vor dem achten Saisonlauf führt Rosberg das Klassement mit 140 Punkten vor Hamilton (118) an. Die Silberpfeile hatten die ersten sechs Rennen gewonnen (vier Hamilton, zwei Rosberg), ehe Vettels australischer Teamkollege Daniel Ricciardo in Kanada die Mercedes-Vorherrschaft gebrochen hatte.