Mann des Tages

Mann des Tages

Franz Beckenbauer hatte sich auf die WM gefreut. Endspiel und Halbfinale hatte sich der Weltmeister anschauen wollen.

Doch dann kündigte er an: „Auf die geplante Reise werde ich verzichten. Ich gehe davon aus, dass ich bei der Fifa nicht mehr willkommen bin.“ Das ist wohl richtig. Der 68-Jährige hatte gegen die Ethik-Bestimmungen des Weltverbandes verstoßen. Deshalb, so stellte Alan Sullivan klar, stellvertretender Chef dieser Ethikkommission, ist es mit dem Verzicht nicht so weit her. Beckenbauer dürfe ohnehin vorerst auch privat kein Fußballspiel besuchen. Alles klar? Des „Kaisers“ Berater Marcus Höfl verkündete, Beckenbauer wolle zunächst „die Entwicklung der nächsten Tage“ abwarten.