Ab 2015

Bundesliga plant eigene Ticketbörse

Die Deutsche Fußball Liga schreibt den Auftrag für die Konzeption, die Implementierung und den Betrieb einer eigenen Ticketbörse aus.

Damit möchte sie die Grauzone beseitigen, in der Anbieter wie die Plattform Viagogo agieren. In der Vergangenheit gab es immer wieder Fanproteste gegen Plattformen, die sich teilweise in Kooperation mit den Vereinen größere Kartenkontingente sicherten und dann mit Aufschlägen von bis zu hundert Prozent weiterverkauften.

Für die Vereine ergab sich vor allem das Problem, dass Privatpersonen über Ticketbörsen oder Ebay Karten weiterverkaufen und die Klubs an diesen Gewinnen nicht beteiligt werden. Die Bundesligavereine sehen sich nach eigener Ansicht für die im Vergleich zu den europäischen Top-Ligen niedrigen Eintrittspreise bestraft. Mit einer eigenen Ticketbörse hätten die Bundesligavereine eine Handhabe gegen den Schwarzmarkt. Offiziell begründet die DFL die einstimmige Entscheidung mit dem langfristigen Ziel, dass alle Fans eine sichere Möglichkeit haben sollen, Tickets unter fairen Rahmenbedingungen zu erwerben. Ab 2015 soll die Ticketbörse starten.