Volleyball

Ex-Profi Sikiric wird Sportdirektor bei den BR Volleys

Der Deutsche Meister BR Volleys schafft weiter professionelle Strukturen.

Roko Sikiric, 33, bisher Außenangreifer des Titelträgers der vergangenen drei Jahre, beendet seine Spielerkarriere und wird ab sofort den neugeschaffenen Posten des Sportdirektors übernehmen. „Roko hat ein entsprechendes Studium abgeschlossen, er versteht Volleyball, er hat den Draht zur Mannschaft und die Persönlichkeit zur Ausübung dieses Amtes”, sagt Manager Kaweh Niroomand, der die Aufgaben eines Sportdirektors bislang ehrenamtlich abdeckte, jetzt aber wegen seiner beruflichen Verpflichtungen Handlungsbedarf sah. Sikirics Aufgabenfeld wird künftig unter anderem das Scouting von Spielern beinhalten, er soll als Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer fungieren sowie die Nachwuchsarbeit koordinieren.

Mittelblocker Srecko Lisinac wird die Volleys verlassen. Der Serbe war von PGE Skra Belchatow an die BR Volleys ausgeliehen und kehrt nun zum aktuellen polnischen Volleyball-Meister zurück.