Nachrichten

Sport

Eishockey: Kanada und USA scheitern bereits im WM-Viertelfinale ++ Fußball: Kolumbien: Fünf Tote nach Meisterschafts-Finale ++ Turnen: Hambüchen erkämpft am Reck einzigen EM-Finalplatz ++ Rad: Kolumbianer schlüpft nach Zeitfahren ins Rosa Trikot ++ Dressurreiten: Totilas überrascht mit ganz starkem Comeback ++ Fernseh-Tipp: Tennis: Halbfinals in Düsseldorf und Nürnberg

Kanada und USA scheitern bereits im WM-Viertelfinale

Olympiasieger Kanada ist zum fünften Mal in Folge im WM-Viertelfinale gescheitert. Die NHL-Jungstars verloren in Minsk überraschend 2:3 (0:1, 2:0, 0:2) gegen Finnland. Der Olympiadritte nun am Sonnabend auf Tschechien, das die USA mit 4:3 ausgeschaltet hatte. Zudem spielt Russland (3:0 gegen Frankreich auf Schweden, das Gastgeber Weißrussland mit 3:2 aus dem Turnier warf.

Kolumbien: Fünf Tote nach Meisterschafts-Finale

Tragödie in der kolumbianischen Meisterschaft. Nachdem Atletico Nacional de Medellín das Final-Rückspiel gegen CD Junior FC Barranquilla im Elfmeterschießen 1:0 gewonnen und sich so den Meistertitel gesichert hatte, kam es zu den Zwischenfällen. Wie der Rundfunksender RCN berichtete, gab es in Barranquilla Ausschreitungen mit fünf Todesopfern und 20 Verletzten.

Hambüchen erkämpft am Reck einzigen EM-Finalplatz

Die deutschen Turner sind bei der EM in Sofia nur als Siebte ins Team-Finale eingezogen. Fabian Hambüchen sorgte als Zweitbester am Reck für den einzigen Finalplatz im Einzel, so schwach schnitten die Deutschen zuletzt 2002 ab. Auch der zweifache Barren-Europameister Marcel Nguyen verpasste als Elfter das Finale am Sonntag.

Kolumbianer schlüpft nach Zeitfahren ins Rosa Trikot

Der Kolumbianer Rigoberto übernahm beim Giro d’Italia durch einen Sieg im Einzelzeitfahren (12. Etappe) das Rosa Trikot des Gesamtführenden vom Australier Cadel Evans (37 Sekunden zurück).

Totilas überrascht mit ganz starkem Comeback

Millionenpferd Totilas hat nach fast zweijähriger Wettkampfpause ein starkes Comeback gegeben. In Kapellen (Belgien) sammelte der 14 Jahre alte Hengst unter Matthias Rath („Ich habe das Pferd noch nie so entspannt erlebt wie heute“) im Grand Prix 78,680 Punkte. Damit kann sich das Paar wieder Hoffnungen auf einen WM-Start im August machen.

Tennis: Halbfinals in Düsseldorf und Nürnberg

Eurosport 12 und 15 Uhr: Tennis Männerturnier in Düsseldorf, Halbfinale. Bayern3 13.30 Uhr: Frauenturnier in Nürnberg.