Leichtathletik

Kugelstoß-Weltmeister Storl greift plötzlich Diskus-Star Harting an

David Storl entdeckt seine alte Liebe wieder: Der Kugelstoß-Weltmeister widmet sich dem Diskuswerfen, und das mit beachtlichen Weiten.

Er könnte zum Konkurrenten von Olympiasieger Robert Harting werden.

Diskuswerfen war schon immer Storls heimliche Liebe, als Junior betrieb er es auf Topniveau. Diese ist nun wieder aufgeflammt, wie auf einem Facebook-Video zu sehen ist. „Mein Comeback als Diskuswerfer“, schreibt Storl dazu. Eigentlich wollte er nur etwas Abwechslung in den Trainingsalltag bringen, doch seine Würfe landeten bei 60 Metern. „Es hat riesigen Spaß gemacht. Die Technik funktionierte noch ganz gut. Aus dem Kalten ist das kein schlechtes Ergebnis“, sagte Storl der Morgenpost und fügte hinzu: „Ich bin richtig auf den Geschmack gekommen. Mal sehen, wie es weitergeht.“

Muss Diskus-Olympiasieger Harting Angst vor neuer Konkurrenz bekommen? Storl sagt: „Wenn ich mich richtig reinknien würde, wären schon noch einige Meter drin.“ Auch wenn „gewisse Ambitionen“ da seien, lässt er es offen, ob er sich tatsächlich auf eine Doppelbelastung Kugel und Diskus künftig einlassen werde. Um ähnlich erfolgreich zu sein wie in seiner Spezialdisziplin, müsste er die Scheibe zehn Meter weiter schleudern. Harting war gerade mit 67,46 Metern in die Freiluftsaison gestartet.