Reitsport

Altano gelingt Hattrick beim Oleander-Rennen in Hoppegarten

Der hoch favorisierte Wallach Altano mit Eddie Pedroza im Sattel hat am Sonntag das 43. Oleander-Rennen auf der Galopprennbahn Hoppegarten gewonnen.

In dem mit 55.000 Euro dotierten ersten von vier Rennen der Europa-Gruppe in Berlin setzte sich der achtjährige Galopper vor 5800 Zuschauern gegen Rock of Romance (Jozef Bojko) und Technokrat (Koen Clijmans) durch. Damit gewann Altano das mit einer Strecke von 3200 Meter längste Rennen der Saison zum dritten Mal hintereinander.

Altanos Besitzerin Ingrid Hornig aus dem Münsterland durfte sich über die Siegprämie von 32.000 Euro freuen. Damit erhöhte der beste Steher im deutschen Galopprennsport seine Gesamtgewinnsumme auf 427.497 Euro. Altano kam in den Besitz der Tierärztin Hornig, weil er zu Beginn seiner Karriere viel mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Behutsam aufgebaut, dankte es der Wallach mit von Jahr zu Jahr zunehmendem Erfolg. So belegte er 2013 beim traditionsreichsten britischen Steherrennen in Ascot Platz fünf und gewann sogar in Paris im „Prix du Cadran“.

Das zweite Hauptereignis, den Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nahyan Cup (35.000 Euro) für arabische Vollblüter, gewann Mitfavorit Valentin mit Eddie Pedroza im Sattel.