Hockey

BHC-Frauen scheitern im Europapokal an San Sebastian

Die Frauen des Deutschen Meisters Berliner HC verloren in der Runde der besten Acht des EuroHockey Club Champions Cups mit 0:1 (0:1) gegen Real Sociedad de Futbol San Sebastián und spielen damit nur um die Plätze fünf bis acht.

Den Siegtreffer für den spanischen Titelträger markierte Patricia Maraña (25. Minute) per Strafecke. Die Mannschaft vom Uhlenhorster HC Hamburg hat dagegen das Halbfinale im niederländischen 's-Hertogenbosch erreicht. Der deutsche Vizemeister bezwang am Karfreitag im Viertelfinale den englischen Titelträger Reading HC mit 3:2 im Penaltyschießen.

Matchwinnerin beim UHC war Nationalspielerin Kristina Hillmann, die den entscheidenden Penalty für die Hanseatinnen verwandelte. Beim 1:1 (0:0) in der regulären Spielzeit hatte zuvor Vivian Tahal (70.) den Führungstreffer von Readings Susie Gilbert (58.) in der Schlussminute noch ausgeglichen. Im Halbfinale am Ostersonntag (14.30 Uhr) trifft der UHC nun auf den Amsterdam H&BC, der sich zuvor mit 9:0 (5:0) gegen Atasport Baku aus Aserbaidschan durchgesetzt hatte.

Bei den Männern setzte sich der Harvestehuder THC im Viertelfinale in Eindhoven mit 4:1 (1:0) gegen den Club de Campo Madrid. Der Deutsche Meister Rot-Weiss Köln war am Donnerstag im Achtelfinale mit 2:3 im Penaltyschießen am RC Brüssel gescheitert.