Champions-League-Qualifikation

Dortmund tankt neues Selbstvertrauen

Borussia Dortmund ist der angestrebten direkten Champions-League-Qualifikation einen großen Schritt näher gekommen.

Mit dem 2:1 (0:1) über den VfL Wolfsburg festigte der Revierklub im Topspiel der Fußball-Bundesliga den zweiten Platz und baute seinen Vorsprung auf den Tabellenvierten auf zehn Punkte aus. Der BVB bot nach schwacher erster Halbzeit und dem Rückstand durch Ivica Olic (34.) einen starken Schlussspurt und hielt den Mitkonkurrenten vor 80.645 Zuschauern dank der Tore von Robert Lewandowski (51.) und Marco Reus (77.) auf Distanz. Zugleich sammelte der BVB vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr, Sky) gegen Real Madrid (Hinspiel 0:3) neues Selbstvertrauen. „Das war heute ein sehr schwieriges Spiel. Aber wir haben die drei Punkte, das ist wichtig“, sagte Lewandowski nach seinem 17. Saisontreffer. Mit Blick auf Madrid sagte der Stürmer: „Es wird schwer, aber vielleicht schaffen wir es ja doch noch.“ Siegtorschütze Marco Reus fügte hinzu: „Ich habe noch nicht aufgegeben.“