Fußball

17-jähriger Berliner wird Profi bei Arsenal

Die deutsche Fraktion beim englischen Premier-League-Klub FC Arsenal bekommt Zuwachs. Der U17-Nationalspieler Gedion Zelalem hat beim FC Arsenal seinen ersten Profivertrag unterschrieben.

Englische Medien berichteten, dass der Kontrakt bis Sommer 2017 laufen soll. „Gedion ist noch sehr jung, aber er hat schon sein fantastisches Talent gezeigt, und wir sind alle sehr auf seine Entwicklung bei uns gespannt“, sagte Trainer Arsène Wenger über den 17 Jahre alten gebürtige Berliner. Zelalem war Anfang 2013 zu den Gunners gekommen. Mit neun Jahren war der Deutsch-Äthiopier, der zuvor bei Hertha BSC spielte, nach Washington gezogen und dort an einer Highschool aktiv. Ein Arsenal-Coach hatte ihn 2011 in den USA entdeckt. Bei den Gunners gab Zelalem im Januar sein Debüt bei den Profis. Damit wurde er zum ersten Spieler der Profis, der nach dem Amtsantritt von Wenger 1996 geboren wurde. Bei Arsenal ist Zelalem nach den Nationalspielern Mesut Özil, Per Mertesacker und Lukas Podolski sowie U 19-Auswahlspieler Serge Gnabry der fünfte Deutsche mit einem Profivertrag. In der Akademie hoffen die Talente Thomas Eisfeld und Leander Siemann darauf, die nächsten zu sein.