Info

Ärger um den Stadion-Rasen

Frust „Der Rasen ist eine Katastrophe“, schimpfte Hertha-Trainer Jos Lukukay über das Geläuf im Olympiastadion. Auch Gäste-Trainer Tayfun Korkut bewertete den holprigen Rasen mit vielen Löchern als „inakzeptabel“. Manager Michael Preetz befand den Zustand als „erbärmlich. Das kann man niemandem anbieten“.

Niederlage Das Thema soll nicht als Entschuldigung für das 0:3 gegen Hannover 96 gelten, betonte Luhukay. „Die Niederlage hat damit nichts zu tun, die hat andere Gründe. Aber wir brauchen einen Rasen, auf dem man guten Fußball spielen kann.“

Neuverlegung Die Hertha-Verantwortlichen setzten sich heute mit der Betreibergesellschaft des Olympiastadions in Verbindung. Es soll erörtert werden, ob der Rasen durch zusätzliche Pflege zu retten ist. Oder ob ein neuer Rasen verlegt werden soll. Das kostet geschätzt 100.000 Euro. „Wir können nicht bis zum Pokalfinale im Mai warten“, sagte Manager Preetz. „Da muss sofort etwas passieren. Wir als Gastgeber haben die Pflicht, einen guten Rasen anzubieten.“

Lazarett Innenverteidiger Levan Kobiasvhili meldete sich mit einer Grippe ab.