Info

Fürth – Union 1:1 (0:1)

Fürth: Hesl – Brosinski, Mavraj, Röcker, Gießelmann – Fürstner (77. Trinks), Sukalo – Pledl (88. Weilandt), Stieber – Azemi (88. Mudrinski), Djurdjic.

Union: Haas – Pfertzel, Eggimann, Puncec, Parensen (76. Kohlmann) – Özbek, Kreilach – Brandy, Mattuschka (73. Quiring), Köhler – Terodde (70. Nemec).

Tore: 0:1 Brandy (43.), 1:1 Azemi (56.). – Schiedsrichter:Meyer (Burgdorf). – Zuschauer: 11.545. – Gelb-Rote Karte: Mavraj (90.+1, wiederholtes Foulspiel). – Gelbe Karten: Fürstner (5) – Parensen (5), Terodde (7), Eggimann (4), Kreilach (8).

Aspirant Der FC St. Pauli bleibt im Rennen um die Aufstiegsplätze. Dank des 2:0 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf rangiert die Mannschaft von Trainer Roland Vrabec nur einen Punkt hinter dem SC Paderborn auf Platz vier. Eine Woche nach dem 0:1 beim FSV Frankfurt zeigten die Norddeutschen in der sehenswerten Partie vor 41.357 Fans eine Trotzreaktion und kamen durch die Tore von Sebastian Maier (21.) und Lennart Thy (90.+4) zum Sieg. Düsseldorf kassierte im sechsten Spiel unter Trainer Lorenz-Günther Köstner die erste Niederlage.