Wintersport

Skispringer Freund greift nach WM-Gold

Team-Olympiasieger Severin Freund steht vor einem weiteren großen Erfolg.

Bei der Skiflug-WM in Harrachov/Tschechien liegt der 25-Jährige nach dem ersten Tag mit 391,0 Punkten in Führung und hat stolze 11,1 Zähler Vorsprung auf den Norweger Anders Bardal (379,9). „Das war ein guter Tag. Ich habe den Grundstein für ein schönes Ergebnis gelegt“, sagte Freund nach Flügen auf 203,5 und 191,5 Meter. Der Niederbayer hat jetzt beste Aussichten, als erster Deutscher seit Sven Hannawald im Jahr 2002 diesen Titel zu gewinnen. „Morgen kann aber noch viel passieren“, warnte Freund, der in seiner Karriere noch keine große Einzel-Medaille gewonnen hat. Die Entscheidung fällt heute in zwei weiteren Durchgängen. Nur Dritter ist der Slowene Peter Prevc (375,6). Weniger gut lief es auch für die übrigen DSV-Adler. Andreas Wellinger (Ruhpolding) folgt nach Sprüngen auf 179 und 178 Meter als zweitbester Deutscher erst auf dem 13. Platz. „Mit dem zweiten Durchgang bin ich zufrieden, das war immerhin eine Steigerung. Ich hoffe, dass morgen noch mehr geht“, sagte der 18-Jährige.