Info

München geht in Führung

Erster Schritt Der EHC München hat im zweiten Pre-Play-off-Duell den ersten von zwei benötigten Siegen für das Erreichen des Viertelfinales errungen. Das Team gewann am Sonntag zum Play-off-Beginn gegen die Iserlohn Roosters mit 5:3 (2:1, 1:1, 2:1) und kann am Mittwoch in die Runde der letzten acht Teams einziehen. Die zuletzt starken Roosters brauchen jetzt zu Hause unbedingt einen Sieg, um in der Best-of-three-Serie ihre Chance zu erhalten. Dann würde die Entscheidung am Freitag erneut in München fallen.

Frühes Tor Daniel Richmonds traf für den EHC bereits nach 45 Sekunden zum 1:0, Brooks Macek glich nur zwei Minuten später aus. Auch als die Münchner abermals durch Darren Haydar in Führung gingen (4.), konterten die Iserlohner durch Collin Danielsmeier (25.). Nach den Toren von Jan Urbas (32.) und Daniel Richmond schaffte Macek (50.) erneut den Anschluss. Ex-Eisbär Alexander Barta machte mit dem fünften Münchner Tor (60.) erst kurz vor Schluss alles klar.