Meldungen

SportNews II

Ski alpin: Höfl-Riesch verpasst Gewinn des Abfahrts-Weltcups ++ Tischtennis: Sieg über Boll: Ovtcharov erstmals Deutscher Meister ++ Skispringen: Freund fliegt in Lahti hinter Stoch auf Rang zwei ++ Wasserball: Spandau verteidigt souverän die Liga-Spitze

Höfl-Riesch verpasst Gewinn des Abfahrts-Weltcups

Maria Höfl-Riesch hat den vorzeitigen Gewinn des Abfahrts-Weltcups durch Rang neun in Crans Montana verpasst. Vor der letzten Schussfahrt beim Weltcupfinale hat die 29-jährige Partenkirchenerin in der Disziplinwertung 80 Punkte Vorsprung auf Anna Fenninger. Die Österreicherin wurde am Sonntag in der Schweiz Zweite. Den Sieg holte sich überraschend Fenningers Teamkollegin Andrea Fischbacher.

Sieg über Boll: Ovtcharov erstmals Deutscher Meister

Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat Timo Boll (Düsseldorf) erneut in die Schranken gewiesen und erstmals bei Deutschen Meisterschaften triumphiert. Der Weltranglistensechste Ovtcharov, 25, besiegte im Traumfinale von Wetzlar den EM-Rekordchampion mit 4:1 (11:8, 11:4, 9:11, 11:7, 12:10). Im Damen-Endspiel wiederholte Shan Xiaona vom Berliner TTC Eastside mit 4:2 gegen Han Ying (Tarnobrzeg/Polen) ihren Vorjahressieg..

Freund fliegt in Lahti hinter Stoch auf Rang zwei

Severin Freund hat den ersten Sieg-Hattrick eines deutschen Skispringers seit Sven Hannawald vor zwölf Jahren knapp verpasst. Der 25 Jahre alte Bayer musste am Sonntag beim Weltcup in Lahti nach Sprüngen auf 131,5 und 129,5 Meter nur Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen den Vortritt lassen. Dritter wurde der Österreicher Gregor Schlierenzauer. Marinus Kraus kam auf den 13. Platz

Spandau verteidigt souverän die Liga-Spitze

Mit zwei Heimsiegen haben die Wasserfreunde Spandau 04 ihre Spitzenposition in der Bundesliga verteidigt. Nachdem die Spandauer am Sonnabend gegen den SV Cannstatt mit 22:4 den höchsten Saisonerfolg gefeiert hatten, ließen die Berliner am Sonntag dem SSV Esslingen beim 17:5 keine Chance. Damit liegen die Berliner einen Spieltag vor Abschluss der Hauptrunde mit 24:2 Punkten ( 104 Tore) weiter auf Tabellenrang eins vor Duisburg (22:4/ 110).