Meldungen

SportNews

Fußball: Liga gibt 40.000 Euro für Braunschweigs Fanarbeit ++ Leichtathletik: 6,16 Meter: Lavillenie springt Weltrekord mit dem Stab ++ Wasserball: Spandau 04 verliert bei Meister Duisburg ++ Hockey: Deutsche Frauen starten mit Sieg in die WM-Vorbereitung ++ Football: Super-Bowl-Champion drohen 30 Jahre Haft ++ Boxen: Hertha-Staffel gewinnt gegen Chemnitz ++ Fernseh-Tipp: Hertha gegen Wolfsburg live bei Sky

Liga gibt 40.000 Euro für Braunschweigs Fanarbeit

Eintracht Braunschweig hat als erster Bundesligist vom Ligaverband Fördergeld für die Fanarbeit erhalten. Andreas Rettig, DFL-Geschäftsführer, überreichte am Sonnabend 40.000 Euro an Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt. Das Geld stammt aus dem neuen Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur (PFiFF).

6,16 Meter: Lavillenie springt Weltrekord mit dem Stab

Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich) hat einen Weltrekord im Stabhochsprung aufgestellt. Der 27-Jährige überquerte in Donezk 6,16 Meter und verbesserte damit die fast 21 Jahre alte Bestmarke von Sergej Bubka (6,15). Der hält mit 6,14 Meter noch die Bestleistung unter freiem Himmel.

Spandau 04 verliert bei Meister Duisburg

Die Wasserfreunde Spandau 04 kassierten beim ASC Duisburg mit 6:9 (2:3, 2:1, 2:4, 0:1) in der Bundesliga die erste Saison-Niederlage. Marc Politze hatte die Gäste zwar mit 1:0 in Führung gebracht, aber in der Folge zeigte Spandau vor allem im Überzahlspiel Schwächen, der Meister nutzte die Chancen effektiver.

Deutsche Frauen starten mit Sieg in die WM-Vorbereitung

Die DHB-Frauen sind mit einem Sieg in die intensive Phase der WM-Vorbereitung gestartet. Die Mannschaft des Berliner Bundestrainer Jamilon Mülders siegte im Test-Länderspiel gegen Japan in Kuala Lumpur mit 2:1. Die Tore für die Frauen des Deutschen Hockey-Bundes erzielten Tina Bachmann und Eileen Hoffmann.

Super-Bowl-Champion drohen 30 Jahre Haft

Dem früheren Football-Star Darren Sharper drohen bis zu 30 Jahre Gefängnis. Der 38-Jährige soll in Los Angeles zwei Frauen unter Drogen gesetzt und vergewaltigt haben. Sharper, der 14 Jahre in der Profiliga NFL aktiv war und 2010 mit den New Orleans Saints den Super Bowl geholt hatte, muss sich wegen der gleichen Verbrechen in Louisiana, Nevada und Arizona verantworten.

Hertha-Staffel gewinnt gegen Chemnitz

Mit einem klaren 14:9-Erfolg kehrten Herthas Amateurfaustkämpfer vom Auswärtsstart bei den Chemnitzer Wölfen zurück. Nächster Gegner am kommenden Sonnabend (18 Uhr, Gehrke-Halle) ist der noch ungeschlagene Zweitliga-Spitzenreiter BSK Hannover.

Hertha gegen Wolfsburg live bei Sky

Sky Fußball, 13 Uhr, zweite Liga. 15 Uhr, Bundesliga, FC Augsburg-1. FC Nürnberg und Hertha BSC-VfL Wolfsburg. Eurosport 16 Uhr: Handball, Champions League, Halmstad–HSV und Kiel–Kielce. Sport1 15.55 Uhr: Handball, Bundesliga, Hannover–Flensburg.