Ermittlungen

Team Österreich von Entführern bedroht

In einem Brief an das österreichische Olympische Komitee (ÖOC) drohen Unbekannte mit der Entführung zweier Athletinnen in Sotschi.

Dabei handle es sich um die Skirennfahrerin Bernadette Schild und die Skeleton-Pilotin Janine Flock, heißt es in dem Schreiben vom Montag. Zunächst hatte das ÖOC noch erklärt, es handle sich um Bernadette Schilds ältere Schwester Marlies. Der Grund für die Verwechslung blieb zunächst unklar. Marlies Schild gilt im Slalom als große Rivalin von Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) und Vancouver-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch. „Es ist richtig, dass ein Brief eingegangen ist. Er war gestern im Briefkasten. Wir haben sofort das Bundeskriminalamt eingeschaltet, das die Erhebungen macht“, sagte der Generalsekretär des ÖOC, Peter Mennel, der österreichischen Nachrichtenagentur APA. In Sotschi seien zwei Beamte der Sondereinheit Kobra abgestellt, die sich ausschließlich um die Sicherheit der Athletinnen kümmerten. Österreich entsendet ein 133-köpfiges Aufgebot sowie vier weitere Sicherheitsbeamte nach Sotschi.