Anschuldigung

Lewandowski von Schüler angezeigt

Gegen Robert Lewandowski wird ein schwerer Vorwurf erhoben: Ein Jugendlicher beschuldigt den Dortmunder Weltklassestürmer, ihn geohrfeigt zu haben.

Lewandowski, sein Berater und der BVB weisen die Anschuldigungen zurück. Berichten der WAZ-Mediengruppe zufolge soll bei der Dortmunder Polizei gegen Lewandowski Anzeige erstattet worden sein. Ein 17-Jähriger beschuldigt den Dortmunder Angreifer demnach, handgreiflich geworden zu sein. „Wir stehen ihm mit allem, was wir haben, zur Seite“, wird BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zitiert.

Nach Auskunft des Dortmunder Fußballklubs soll Lewandowski mit seiner Frau im Auto unterwegs gewesen sein, als eine Gruppe von vier bis fünf Jugendlichen ihn beleidigte. Lewandowski sei daraufhin ausgestiegen, um die jungen Männer zur Rede zu stellen. Dabei soll Lewandowski dem 17-Jährigen auf die Schulter gefasst haben. Der polnische Stürmer reagierte gestern Abend auf seiner Facebook-Seite: „Ich habe keine Gewalt gegen die Personen angewendet, die meine Privatsphäre verletzt haben.“