Info

Kiel deklassiert Hamburg

Heimsieg Der THW Kiel hat zum Jahresausklang seine Tabellenführung in der Handball-Bundesliga gefestigt. Der Titelverteidiger deklassierte am Donnerstag in eigener Halle Champions-League-Sieger HSV Hamburg mit 35:24 (19:12). Dank des starken Torhüters Johann Sjöstrand führte Kiel schon in der 41. Minute vorentscheidend mit 24:13. Für Kiel trafen Marko Vujin zehnmal und Filip Jicha neunmal, bei Hamburg warf Joan Canellas sechs Tore.

Rettung Überschattet wurde die Partie des Spitzenreiters gegen den Tabellendritten von einer mehrminütigen Unterbrechung, weil ein Zuschauer zusammengebrochen war und notärztlich versorgt werden musste. Anschließend wurde er zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Verfolger Tabellenzweiter bleibt die SG Flensburg-Handewitt, die dem SC Magdeburg mit 38:28 (18:12) keine Chance ließ. Vor der Partie verkündeten die Flensburger zudem die Vertragsverlängerung mit dem Serben Drasko Nenadic bis 2016. Wieder Dritter sind die Rhein-Neckar Löwen, die durch einen 33:29 (19:15)-Erfolg gegen GWD Minden Hamburg nunmehr auf Platz vier verdrängten.