Charity

Lisicki versteigert Wimbledon-Schläger

Sabine Lisicki versteigert ihren Schläger aus dem verlorenen Wimbledon-Endspiel in diesem Sommer zugunsten des Hilfsprojekts „Ein Herz für Kinder“.

Auf dem Internetportal United Charity kann von sofort an für das für Fans sicher wertvolle Racket geboten werden. Das teilte die gemeinnützige Stiftungs GmbH am Dienstag mit. Die 24 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin hatte sich beim Rasenklassiker in Wimbledon erst im Finale der mittlerweile zurückgetretenen Französin Marion Bartoli mit 1:6, 4:6 geschlagen geben müssen. Zuvor hatte sie sich im Achtelfinale gegen die Weltranglistenerste Serena Williams (USA) durchgesetzt. Im Viertel- und Halbfinale bezwang sie Kaia Kanepi (Estland) und die Polin Agnieszka Radwanska. Neben dem Tennisschläger kann man unter anderem ein „Meet & Greet“ mit dem deutschen Fußball-Idol Franz Beckenbauer oder ein signiertes Rennhemd von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ersteigern. Sabine Lisicki war zuletzt in die Schlagzeilen geraten durch ihre Liaison mit dem TV-Comedian Oliver Pocher.