Info

Köln baut Erfolgsserie aus

Erfolgshunger Vizemeister Kölner Haie bleibt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Maß aller Dinge. Der achtmalige Titelträger setzte sich am 19. Spieltag mit 2:0 (0:0, 2:0, 0:0) gegen die Iserlohn Roosters durch und feierte den neunten Sieg in den vergangenen zehn Partien. Das Team des ehemaligen Bundestrainers Uwe Krupp baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf sechs Punkte aus, weil Verfolger Nürnberg mit 1:6 (0:3, 1:3, 0:0) in Berlin verlor. Vor 11.355 Zuschauern in Köln fiel die Entscheidung zugunsten der Haie im zweiten Drittel: Chris Minard (34.) und Trainersohn Björn Krupp (36.) brachten die Gastgeber mit einem Doppelschlag innerhalb von 80 Sekunden mit 2:0 in Führung.

Verfolger In der Spitzengruppe behaupteten sich die Krefeld Pinguine. Zwei Tage nach dem 1:6 in Köln kam der Meister von 2003 dank eines starken Schlussspurts bei den Augsburger Panthern noch zu einem 4:3 (1:1, 1:1, 2:1)-Erfolg. Den sechsten Heimsieg in Folge feierten die Hamburg Freezers beim 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt.