German Open

Tischtennisstars um Ovtcharov und Boll schlagen in Berlin auf

Erstmals seit der Wachablösung im deutschen Tischtennis treffen die nationalen Top-Spieler bei einem internationalen Turnier auf die Superstars aus China.

Bei den German Open von heute an in Berlin schlagen sowohl die neue deutsche Nummer eins Dimitrij Ovtcharov (Hameln) als auch dessen Vorgänger Timo Boll (Düsseldorf) auf. Ovtcharov ist an Nummer zwei, Boll an Nummer drei gesetzt. An eins wird Chinas Olympiasieger und Weltmeister Zhang Jike geführt. Ebenfalls vorn erwartet wird Chinas früherer Jugend-Weltmeister Fan Zhendong.

„Ich freue mich sehr, dass mit Zhang Jike der Weltmeister und Olympiasieger kommt. Ich bin in den letzten Wochen wieder etwas näher an die Chinesen herangekommen und bleibe zuversichtlich, dass mir irgendwann der ganz große Wurf gelingen kann“, sagte Ovtcharov.

380 Spielerinnen und Spieler aus 49 Nationen sind in der Max-Schmeling-Halle bis Sonntag im Einsatz. Heute und morgen stehen die Qualifikationsrunden auf dem Programm. Ovtcharov muss morgen an der Seite von Patrick Baum (Düsseldorf) im Doppel antreten. Boll, der im Doppel mit Patrick Franziska (Fulda) spielt, steigt erst am Freitag ins Geschehen ein.

Die German Open gehören zu den Super-Series-Turnieren des Weltverbandes und sind mit 200.000 US-Dollar (150.000 Euro) dotiert. Der Sieger bei den Männern erhält umgerechnet 12.000 Euro.