Meldungen

SportNews II

Schultz als BFV-Präsident einstimmig bestätigt

Bernd Schultz bleibt Präsident des Berliner Fußball-Verbands (BFV). Er wurde am Sonnabend von den Delegierten des Verbandstages einstimmig für die kommenden vier Jahre wiedergewählt. Der 56-Jährige ist seit 1985 im BFV tätig, zunächst als Kassenprüfer und Sportrichter, ab 1990 im Vorstand und als Schatzmeister. 2004 trat er die Nachfolge Otto Höhnes an.

Eisbären in Wolfsburg vermutlich ohne Christensen

Die Eisbären Berlin peilen heute nach zuletzt drei Siegen im Spiel bei den Grizzly Adams Wolfsburg den nächsten Erfolg an. Der Meister muss vermutlich auf Stürmer Mads Christensen verzichten. Der Däne zog sich beim 5:4-Sieg in Iserlohn eine Hüftverletzung zu.

Siegesserie der Frauen von Eastside endet in Metz

Zum Rückrunden-Auftakt der Gruppenspiele in der Champions League haben die Frauen vom TTC Eastside ein überraschendes 2:3 bei Metz TT hinnehmen müssen und so den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale verpasst. Für die Gäste war es im zehnten Saisonmatch die erste Niederlage. Heute (14 Uhr, Paul-Heyse-Straße) empfangen die Berlinerinnen in der Bundesliga den TV Busenbuch.

Ebeling-Ecke rettet BHC Punkt in letzter Sekunde

Als eine Minute vor Schluss der Club an der Alster Hamburg nach einer Strafecke mit 2:1 in Führung ging, schien das Bundesligaspiel für den Berliner HC verloren. Doch Anton Ebeling besorgte im Gegenzug, ebenfalls per Ecke, das verdiente 2:2 (1:0). Den BHC-Führungstreffer hatte Jonas Gomoll erzielt. Blau-Weiss Berlin spielte ebenfalls 2:2 (0:1) bei Schwarz-Weiß Neuss. Die BHC-Frauen verloren bei Alster mit 0:2 (0:2).

Spandau 04 mit gelungener Heimpremiere

Die Wasserfreunde Spandau 04 siegten nach dem 17:4 bei der SG Neukölln auch bei ihrer Bundesliga-Heimpremiere. Der Rekordmeister gewann gegen Uerdingen mit 13:7 (2:2, 5:2, 2:2, 4:1). Beste Berliner Werfer waren Marc Politze, Moritz Oeler (beide 3) und Marco Stamm (2).