Nachfolge

Ex-Herthaner Kovac wird Kroatiens Trainer

Der ehemalige Hertha-Profi Niko Kovac soll die kroatische Fußball-Nationalmannschaft zur WM 2014 nach Brasilien führen.

Der Vorstand des kroatischen Verbandes nahm am Mittwoch das Rücktrittsangebot von Igor Stimac an und ernannte den 42 Jahre alten U21-Nationaltrainer Kovac zu dessen Nachfolger. In den anstehenden WM-Play-offs am 15. und 19. November kann Kroatien auf Schweden, Frankreich, Island oder Rumänien treffen.

„Ich habe eine moralische Verantwortung“, sagte Stimac nach der 0:2-Niederlage in Schottland. Der in Berlin geborene Kovac spielte in der Bundesliga für Hertha, Leverkusen, den HSV und Bayern München. Für Kroatien bestritt er 83 Länderspiele (14 Tore). Nach seinem Karriereende 2009 war er zunächst im Nachwuchsbereich von Red Bull Salzburg tätig, dann wurde er Co-Trainer beim österreichischen Erstligisten. Im Januar dieses Jahres übernahm er die U21-Auswahl Kroatiens.

Auch Polen, mit 13 Punkten nur Gruppenvierter, trennte sich nach dem 0:2 in England von Trainer Waldemar Fornalik.