England

Paul Gascoigne von Hackern bestohlen

Für Paul Gascoigne, 46, geht es weiter bergab.

Britischen Medien zufolge ist der frühere Fußballstar Opfer eines Hackerangriffs geworden. Unbekannte sollen innerhalb von zwei Tagen bis zu 23-mal Geld vom Bankkonto des alkoholkranken Engländers entwendet haben – umgerechnet 60.000 Euro. Allerdings machte er widersprüchliche Aussagen über Summe („Es war viel Geld“, „Es war nicht so viel“) und Täter („Ich weiß, wer es war“, „Ich habe keine Ahnung“).

In einer kürzlich ausgestrahlten Dokumentation hatte Gascoigne zugegeben, dass er wieder mit dem Trinken anfangen könnte, obwohl er weiß, dass es ihn umbringen könnte. „Ich hoffe, dass ich nicht dadurch sterbe. Denn dann bekomme ich keinerlei Mitleid“, sagte er, fügte jedoch hinzu: „Aber wenn ich so sterben sollte, hätte ich wenigstens nicht mehr diese Schmerzen.“ Anfang Juli hatte Gascoigne bei seinem jüngsten Alkohol-Exzess auf einem Bahnsteig im Norden Londons randaliert und dabei einen Sicherheits-Mitarbeiter tätlich angegriffen. Es folgte eine Geldstrafe in Höhe von rund 1150 Euro.