Sex-Skandal

Das Mädchen

Das inzwischen 17-Jährige Mädchen gab am Donnerstag handschriftlich eine eidesstattliche Versicherung ab, die der Morgenpost vorliegt.

Darin heißt es unter anderem: „Die Unterschrift unter dem Interviewvertrag (mit der „BZ“ – Anmerkung der Redaktion) habe ich gefälscht. Meine Eltern wussten vom Vertrag, wollten aber nicht, dass ich ein Interview gebe und haben es mir verboten.

Deshalb habe ich diese Unterschrift dann gefälscht. Ich habe die „BZ“-Reporter angelogen. Ich hatte keinen Geschlechtsverkehr mit irgendeinem der Spieler. Ich bin noch Jungfrau.“

Die Anwälte ihrer Familie informierten die „BZ“ per Fax am Donnerstag auch darüber, dass die Schülerin Selbstanzeige hinsichtlich der Urkundenfälschung erstattet hat und gaben auch das entsprechende Aktenzeichen an (13022/1300/022550).

Für eine weitere Stellungnahme standen das Mädchen, ihre Eltern und auch die Anwälte am Freitag nicht zur Verfügung.