Red Bull R.Evolution 2013

Der Mellowpark wird zu Deutschlands BMX-Hochburg

Es scheint, als würden die BMX-Racer Dauergäste in Berlin werden.

Die Red Bull R.Evolution 2013 im Berliner Mellowpark jedenfalls war mit 5000 Zuschauern ausverkauft. Die beklatschten auch noch jeden Run, nachdem der beste deutsche Fahrer, Luis Brethauer aus Reutlingen, im Halbfinale ausgeschieden war. Das hart umkämpfte Finale gewann Connor Fields (USA) vor dem Brasilianer Renato Rezende und Vincent Pelluard aus Frankreich.

Die eigens für das Event neu gestaltete und mit außergewöhnlichen Hindernissen gespickte Strecke bleibt auch nach dem Rennen im Mellowpark bestehen und wird nächstes Jahr zur Arena eines offiziellen UCI-Supercross-Weltcuprennens. Das macht den Mellowpark zum größten und vielseitigsten BMX-Trainingsspot Deutschlands.

„Die Premiere des Red Bull R.Evolution war letztes Jahr schon großartig, aber dieses Jahr wurde noch einmal eins draufgesetzt“, fand BMX-Bundestrainer Florian Ludewig. „Für nächstes Jahr ist es besonders wichtig, dass der Track hierbleibt und ein UCI-Weltcup stattfinden kann. Es ist das Allerwichtigste für uns, dass wir in Deutschland eine permanente Trainingsstrecke und ein internationales Rennen haben und uns so optimal auf die Olympischen Spiele 2016 vorbereiten können.“