Info

Luhukay hat Abwehrsorgen

Verletzt Herthas Cheftrainer Jos Luhukay muss seine Erfolgself vom 6:1-Auftakt gegen Frankfurt verletzungsbedingt umbauen: Mit Johannes van den Bergh und Marcel Ndjeng meldeten sich am Donnerstag gleich beide Außenverteidiger verletzt ab. Linksverteidiger van den Bergh hat sich im Training einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen und fällt für mindestens 14 Tage aus. „Alternativen für ihn sind Fabian Holland, Nico Schulz und Levan Kobiashvili“, sagte Luhukay. Schlimmer noch als bei van den Bergh ist die Diagnose bei Ndjeng. Der Rechtsverteidiger, der gegen Frankfurt eine starke Leistung zeigte, laboriert an einem schmerzhaften Knochenmarksödem am rechten, großen Zeh und fällt mindestens drei Wochen aus. Ihn ersetzt gegen Nürnberg aller Voraussicht nach der Slowake Peter Pekarik.

Entscheidung Herthas Jungstar John Anthony Brooks (20) hat sich offenbar dafür entschieden, in Zukunft für das Land seines Vaters USA zu spielen. „Mehr oder weniger ist die Entscheidung für das US-Team gefallen. Es gibt nur noch ein paar Restzweifel, aber die kann man schnell beseitigen“, sagte Brooks am Tag nach seinem Debüt in Jürgen Klinsmanns Team beim 4:3-Sieg im Freundschaftsspiel gegen Bosnien Herzegowina am Mittwoch. Auch der deutsche U21-Nationaltrainer Horst Hrubesch hatte sich zuletzt um Brooks bemüht.