Champions League

Nach Charkow-Sperre: Schalke gegen Stevens

Der FC Schalke 04 trifft in den Play-off-Spielen um den Einzug in die Champions League auf den griechischen Klub Paok Saloniki mit Ex-Schalke-Coach Trainer Huub Stevens.

Das Dringlichkeitskomitee der Europäischen Fußball-Union (Uefa) beschloss, den zuvor ausgeschlossenen ursprünglichen Schalke-Gegner Metalist Charkow durch Saloniki zu ersetzen. Die Griechen waren in der dritten Qualifikationsrunde gegen Charkow gescheitert. Schalke empfängt Paok am 21. August in Gelsenkirchen, das Rückspiel findet am 27. August in Griechenland statt. Charkow hat angekündigt, die Uefa-Entscheidung vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) anzufechten. „Wir werden in Lausanne Einspruch einlegen. Wir sind fast fertig, weil wir auf alle Eventualitäten vorbereitet waren“, sagte Vize-Präsident Kostiantyn Pywowarow. Die Ukrainer sollen das Punktspiel gegen Kaparty Lwiw (4:0) im April 2008 manipuliert haben. Sechs Spieler und Metalist-Direktor Jewgeni Krasnikow wurden für drei bis fünf Jahre gesperrt. Zudem gab es Geldstrafen zwischen 7500 und 17.000 Euro.