Eishockey

Eisbären-Trainer erwartet fitte Spieler zum Trainingsstart

Diesmal schaute er noch zu. Ein paar Spieler nutzten die angebotene Eiszeit zu freiwilligem Training, und Jeff Tomlinson stand nur hinter der Bande, um die Jungs zu beobachten.

Der neue Trainer des EHC Eisbären verschafft sich noch einen Überblick, trotz langer Vergangenheit beim Eishockey-Meister kennt er ja nicht alle Profis. Die treten am Dienstag zum ersten gemeinsamen Training in der Vorbereitung auf die neue Saison an (11 Uhr, Sportforum).

Zuvor hatte es schon einige Tests gegeben, die Kraftwerte wurde überprüft und auch die medizinischen Daten erfasst. „Allgemein machen alle einen ganz fitten Eindruck“, sagt Tomlinson. Ob die optische Wahrnehmung der Realität entspricht, wird sich erst nächste Woche zeigen, dann erhalten die Berliner die Auswertungen.

Nächste Woche beginnt für den Titelverteidiger der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) auch schon ein Wettbewerb. In der European Trophy müssen die Eisbären am 13. August ins finnische Oulu reisen, zur ersten Heimpartie empfängt der Deutsche Meister am 17. August den schwedischen Vertreter Lulea (18.30 Uhr, O2 World). Acht Partien sind vor dem Beginn der DEL mit dem Spiel am 13. September in Ingolstadt zu absolvieren, für das Finalturnier sind die Berliner als Gastgeber gesetzt.