Unterwäsche

Ibrahimovic trägt jetzt Sport-BH

Die Geschichte des Fußballs ist seit vielen Jahrzehnten eine der Unterwäsche im Wandel der Zeit.

Einst grüßten Paul Breitner und Uli Hoeneß in bestem Feinripp, Männer wurden zu Mode-Ikonen. Blättern wir heute durch die Hochglanzmagazine, dann kann es gut sein, dass wir Lionel Messi in einer Dolce & Gabbana-Buxe sehen, gefolgt David Beckham in H&M-Hotpants. Wir haben auch schon Cristiano Ronaldo im Armani-Slip gesehen. Doch natürlich fehlte in dem ganzen Wäschewahn der vielleicht größte Exzentriker von allen: Zlatan Ibrahimovic. Der Schwede zeigte am Sonnabend ein besonders mutiges Outfit. Erst verlor er mit Paris St. Germain 0:1 gegen Madrid – und dann auch alle Hemmungen. Trikot weg, Hose runter und dann steht er da vor uns: schwarze Unterhose – und schwarzer Sport-BH. Dazu Fußballtöppen an den Füßen und die Kapitänsbinde am nackten Arm. Eine Botschaft an die Frauenfußball-EM in seinem Heimatland? Nein, es war etwas für sein Herz. Ein High-Tech-Textil, dass die Frequenz misst. Ganz schön unromantisch.