Info

41:22-Erfolg in Cottbus

Testspiel Vor 1000 Zuschauern gab es für die Füchse gestern Abend in der Lausitz-Arena ein souveränes 41:22 beim brandenburgischen Oberligisten LHC Cottbus. Die erfolgreichsten Werfer auf Seiten der Berliner waren die Zugänge Pavel Horak und Fredrik Petersen mit jeweils sieben Treffern.

Variabel Füchse-Trainer Dagur Sigurdsson probierte verschiedene Aufstellungen aus und agierte unter anderem mit zwei Kreisläufern. Im Tor ersetzte Nachwuchskeeper Max Kroll den am Fuß verletzten Silvio Heinevetter.