Boxen

Schwergewichtler Pulev will WM-Titel nach Berlin holen

Die Qual der Wahl haben Schwergewichtler Kubrat Pulev und sein Arbeitgeber Team Sauerland.

Denn der 32 Jahre alte Profibox-Europameister sieht sich mit zwei attraktiven Gegnern konfrontiert. Zum einen könnte er seinen EM-Titel gegen Dereck Chisora verteidigen. Der 29 Jahre alte Brite trat in Deutschland unrühmlich ins Rampenlicht, als er sich nach seiner Punktniederlage gegen Vitali Klitschko im Februar 2012 in München mit seinem Landsmann David Haye einen Prügelei lieferte. Chisora wurde im Juli von der Europäischen Box Union (EBU) zum Pflichtherausforderer des Berliner Titelverteidigers bestimmt.

Wahrscheinlicher ist aber eine Auseinandersetzung mit Tony Thompson (38, USA). Der „Tiger“ kämpfte sich durch zwei spektakuläre K.o.-Erfolge gegen den englischen Zwei-Meter-Mann David Price beim Weltverband IBF (International Boxing Federation) wieder in die erste Reihe der Herausforderer von IBF-Champion Wladimir Klitschko. Gegen den Ukrainer hat Thompson 2008 und 2012 zweimal verloren. Pulevs Duell mit Thompson könnte am 24. August in Schwerin oder am 14. September in Stuttgart über die Bühne gehen. „Ich denke schon, dass ich eine WM-Chance verdient habe. Deshalb wäre mir ein Kampf mit Thompson und dann einer gegen Klitschko lieber. Aber ich nehme es, wie es kommt. Ich bin sicher, dass ich Chisora und Thompson besiegen kann“, zeigt sich Pulev optimistisch.