Fußball

Benefizspiele für die Opfer der Flut

Triple-Gewinner Bayern München will in Passau zu einem Benefizspiel zugunsten der Hochwasseropfer antreten.

„Gerade unsere Mannschaft hat in den vergangenen Wochen und Monaten so viel Unterstützung und Rückhalt aus der Bevölkerung erhalten – angesichts der dramatischen Bilder aus den Hochwassergebieten wollen wir nun etwas zurückgeben“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Die Partie gegen eine Regionalauswahl aus Passau solle „zeitnah“ und ohne Gage für den Fußball-Rekordmeister ausgetragen werden. Die Einnahmen sollen den Opfern in den Hochwassergebieten zugutekommen. Borussia Dortmund will mindestens 100.000 Euro spenden. Man werde einen Großteil der Eintrittsgelder vom Saison-Eröffnungsspiel am 6. Juli der Kinderhilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ überreichen. Auch Zweitligist 1860 München unterstützt die Hochwasseropfer im bayrischen Landkreis Deggendorf mit einem Benefizspiel gegen Grün-Weiß Deggendorf. Die Tourenwagenserie DTM will die Städte Meißen, Pirna und Herzberg mit insgesamt 300.000 Euro helfen.