Info

Früh ausgezeichnet

Fritz-Walter-Medaille Mit der Namensgebung für die Auszeichnung zum besten deutschen Nachwuchsspieler erinnert der DFB an den 2002 verstorbenen Ehrenspielführer der Nationalelf Fritz Walter, der dem Nachwuchs sportlich und menschlich als Vorbild dienen soll. Unter den Geehrten befinden sich viele heutige National- und Bundesligaspieler: Der Torwart des FC Bayern Manuel Neuer erhielt sie 2005 (U19, silber), Mario Götze wurde gleich zweimal als bester Spieler seines Jahrgangs ausgezeichnet (U17 2009 und U18 2010). Eine Garantie für eine große Karriere ist die Medaille dennoch nicht. Neben Götze gewann als einziger auch ein gewisser Sergej Evljuskin zweimal die goldene Fritz-Walter-Medaille. Er stieg gerade mit dem SV Babelsberg 03 aus der Dritten Liga ab.