Info

Tor-Netz ist wieder dahoam

Erinnerungsstück Den Pokal hatten sie schon, am Ende nahmen die Bayern-Spieler auch das Netz aus dem „Siegestor“ von Wembley mit „hoam“ nach München. Gleich mehrere Spieler entfernten nach dem Final-Sieg das Netz von jenen Pfosten, zwischen die Arjen Robben zum Endstand von 2:1 getroffen hatte, und sicherten sich danach Teile als Erinnerungsstücke. Netzklau ist allerdings keine Erfindung des FC Bayern. Bereits nach dem Endspiel in München 2012 war das Netz am Ende verschwunden – entwendet vom FC Chelsea. Auch der FC Barcelona ist schon auffällig geworden, etwa beim Gewinn der Champions League 2011 gegen Manchester United.