Das Beste am Sonnabend

Premiere: „Wastwater“ im Deutschen Theater

20:00: „Wastwater“ heißt der tiefste See Englands, der nie ganz von Tageslicht erhellt wird. Ähnlich still und unheimlich wirkt das gleichnamige Stück des preisgekrönten britischen Autors Simon Stephens, das heute Premiere feiert. Am Flughafen Heathrow zeigt es drei Paare, deren Schicksale verknüpft zu sein scheinen. Es sind für sie entscheidende Momenten, die ihre Zukunft maßgeblich beeinflussen. Regie führt Ulrich Matthes.

Deutsches Theater Schumannstraße 13a, Mitte, Tel. 28 44 12 25, ausverkauft, mit Glück Restkarten