Info

Der Aufstiegstrainer

Nummer drei Es ist nur noch eine Frage der Zeit, dass Hertha BSC die Rückkehr in die Bundesliga feiern kann. Für Cheftrainer Jos Luhukay wird es bereits der dritte Aufstieg ins deutsche Oberhaus in seiner Karriere sein. In der Saison 2007/08 gelang dem Niederländer der direkte Wiederaufstieg mit Borussia Mönchengladbach. Drei Jahre später in der Spielzeit 2010/11 stieg er sensationell mit dem FC Augsburg auf.

Keine Party Sollte Hertha mit einem Sieg gegen Sandhausen tatsächlich den Aufstieg perfekt machen, wird es keine große Aufstiegsparty im Olympiastadion und keinen Platzsturm der Fans geben. Erst am letzten Spieltag soll ausgelassen gefeiert werden. Am Sonntagabend trifft sich die Mannschaft zu einem gemeinsamen Essen mit Partnerinnen.

Frühester Aufstieg Hertha kann am 30. Spieltag den sechsten Bundesliga-Aufstieg der Vereinshistorie schaffen. Es wäre der frühste aller Hertha-Aufstiege. Nie zuvor schafften die Berliner vier Spiele vor Schluss bereits den Aufstieg.

Kader Luhukay verzichtet gegen Sandhausen auf den Defensiv-Allrounder Christoph Janker und Linksverteidiger Fabian Holland. Beide stehen ebenso wie Felix Bastians und Hany Mukhtar nicht im Aufgebot für die Partie gegen den Tabellenvorletzten. Zurück im Kader ist dafür Ben Sahar.

Bilanz Erst ein einziges Mal trafen die Berliner in einem Pflichtspiel auf den SV Sandhausen. Im Hinspiel gewann Hertha deutlich mit 6:1.

SchiedsrichterDie Partie gegen Sandhausen wird von Christian Leicher (Landshut) geleitet. Vor zwei Jahren zeigte der Unparteiische Herthas Angreifer Adrian Ramos eine kuriose Rote Karte gegen den SC Paderborn, als der Kolumbianer geschubst wurde, Leicher dem Stürmer aber eine Tätlichkeit unterstellte.