Dallas Mavericks

Bitteres Saisonende für Dirk Nowitzki

Die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki haben alle Chancen auf das Play-off verspielt und nehmen damit erstmals seit 13 Jahren nicht an der Endrunde der amerikanischen Profiliga NBA teil.

Gegen die Phoenix Suns, die zuvor zehn Spiele in Serie verloren hatten, unterlag Dallas vor eigenem Publikum mit 91:102. Durch den 113:106-Sieg der Los Angeles Lakers bei den Portland Trail Blazers können die Mavs den achten Platz, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, nicht mehr erreichen.

„Das ist eine furchtbar enttäuschende Niederlage. Dieses Spiel hätten wir gewinnen müssen. Aber immer, wenn wir die Chance hatten, haben wir ein Ei gelegt“, sagte der 34-Jährige. Zwölf Mal in Folge stand der Würzburger mit dem Meister von 2011 im Play-off. In dieser Saison hatte für allerdings zu Saisonbeginn 29 Spiele, so lange wie noch nie, nach einer Knie-Operation pausieren müssen. Nowitzki bleiben in dieser Spielzeit nun noch vier Begegnungen, danach beginnt die lange Sommerpause, in der Ehefrau Jessica das erste gemeinsame Kind zur Welt bringen wird.