Info

Ronaldo trifft zweimal für Real

Geschafft Real Madrid steht trotz des 2:3 (1:1) bei Galatasaray Istanbul im Halbfinale der Champions League. Das Team mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira kam dank des 3:0-Erfolgs im Hinspiel weiter. Ronaldo (7. Minute/90.+2) traf für Real, Eboué (57.), Sneijder (70.) und Drogba (72.) waren für Istanbul erfolgreich.

Sorgen um Messi Barcelonas Weltfußballer will gegen Paris St. Germain heute unbedingt spielen. Seit seiner Oberschenkelverletzung im Viertelfinal-Hinspiel in Paris (2:2) hat der Argentinier unermüdlich darauf hingearbeitet, wieder fit zu sein. PSG-Kapitän Thiago Silva räumte ein: „Wenn Messi nicht spielt, wird dies eine große Erleichterung für mich sein.“

2 Elfmeter gab Schiri Björn Kuipers (Niederlande) im Vorjahres-Viertelfinale bei Barcas 3:1-Sieg gegen AC Mailand, dem damaligen Klub von Zlatan Ibrahimovic. Der inzwischen nach Paris gewechselte Stürmer kritisierte den Niederländer damals scharf und dürfte sich wenig auf ein Wiedersehen freuen. Vielleicht glauben laut Umfrage des Sportblatts „L'Equipe“ deshalb zwei Drittel der französischen Fußballfans an einen Erfolg Barcas.

Spannung Die Auslosung der Halbfinals wird am Freitag um 12 Uhr in Nyon (Schweiz) stattfinden, Eurosport überträgt live. Es gibt dabei keine Einschränkungen, es könnte also zum Duell zweier Teams aus einer Nation kommen wie Borussia Dortmund gegen Bayern oder Barcelona gegen Real Madrid.