Info

Barca remis, Messi verletzt

Zuversicht Der FC Barcelona hat sich im Duell mit Paris Saint-Germain durch ein 2:2 (1:0) eine gute Chance auf das Erreichen des Halbfinals verschafft.

Sorge Allerdings bangen die Katalanen vor dem Rückspiel um den verletzt ausgewechselten Weltfußballer Lionel Messi. Der Argentinier hatte zwar in der 38. Minute sein 59. Champions-League-Tor erzielt, spielte in der zweiten Halbzeit jedoch wegen einer Oberschenkelzerrung nicht mehr mit.

Turbulent Außerdem traf Xavi (89./Foulelfmeter) für Barca. Zlatan Ibrahimovic (79.) hatte zunächst den Ausgleich geschafft, was in der Schlussphase auch Blaise Matuidi (90.+4) gelang. Barca-Keeper Valdés sah bei diesem späten Ausgleich schlecht aus, der Spanier war beim Schuss von Matiudi in die andere Ecke unterwegs.

Comeback „In der ersten Halbzeit hatten wir einige sehr gute Chancen, dann haben sie getroffen“, sagte David Beckham, der sein erstes Champions-League-Spiel seit drei Jahren bestritt – damals für den AC Mailand: „Es war ein harter Kampf, wir haben uns das Unentschieden verdient.“