Fußball

Veh bleibt bis 2014 Trainer in Frankfurt

Am Ende hat Armin Veh einfach nicht Nein sagen können.

Nach einem wochenlangen Eiertanz entschied sich der Trainer von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt für eine Zukunft bei den Hessen – und gab damit Schalke 04 einen Korb. Der 52-Jährige wird seinen Vertrag beim Tabellenvierten um ein Jahr bis zum 30. Juni 2014 verlängern. Entscheidend dafür war, dass der Vorstand der Eintracht den Forderungen Vehs nach einer höheren Risikobereitschaft und der Anhebung des Lizenzspieler-Etats um rund 10 Millionen Euro wohl nachkommen wird. „Ich freue mich sehr, dass er bleibt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen. Seine Zusage gab Veh Bruchhagen am Montagvormittag am Telefon.

Zudem hat Eintracht Frankfurt einen neuen Hauptsponsor gefunden. Die Hessen vereinbarten mit einem italienischen Autobauer (Fiat) einen Dreijahresvertrag. Eintracht soll dafür insgesamt rund 18 Millionen Euro kassieren – sechs Millionen Euro pro Jahr. Als Logo wird die Marke „Alfa Romeo“ ab der nächsten Saison auf den Trikots der Frankfurter zu sehen sein.