Info

Dresden klagt weiter

Pokalausschluss Zweitligist Dynamo Dresden wird nach dem bestätigten Ausschluss vom DFB-Pokal 2013/14 wohl vor das Ständige Schiedsgericht des DFB ziehen. „Ich will den Gremien ja nicht vorgreifen, aber ich sage: Auf ein Neues, meine Herren. Wir sehen uns in dieser Sache noch einmal“, so Geschäftsführer Christian Müller. Die Entscheidung darüber soll jedoch erst nach einem Austausch mit den Fans fallen.

Polizei Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßte die Entscheidung. „Sie unterstützt die jahrelange Arbeit von Verbänden, Vereinen, Fanprojekten und Polizei, Sport-Straftäter aus den Stadien zu verbannen“, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Bernhard Witthaut. Die GdP bedauere es aber auch, dass „Zehntausende unschuldige Dynamo-Fans mit bestraft werden“.