Info

Durchbruch in Spanien

Start Entgegen manch skeptischen Prognosen hat sich Mesut Özil nach seinem Wechsel von Werder Bremen zu den Königlichen sehr schnell bei Real Madrid durchgesetzt. Gleich in seiner ersten Saison 2010/2011 bestritt er 36 Ligaspiele, stand 30 Mal in der Startelf. Ihm gelangen dabei sechs Treffer und 19 Torvorlagen. Real gewann in der Saison den spanischen Pokal, den Copa del Rey.

Titel Obwohl Özil nicht gut in seine zweite Saison startete und häufig von Angel die Maria verdrängt wurde, gelangen ihm in 35 Spielen 17 Torvorlagen, mehr als jedem anderen in der Primera Division. Madrid gewann 32 von 38 Partien und damit den Meistertitel.

Fehlstart Aktuell läuft es für die Madrider nicht nach Wunsch. In der Meisterschaft haben sie keine Chance mehr, den FC Barcelona einzuholen. Dafür haben sie die Katalanen aus dem Pokalwettbewerb geworfen und stehen im Finale. Das würden sie auch gern in der Champions League erreichen; dafür müssen sie Mittwoch zunächst Manchester United ausschalten (Hinspiel 1:1).