Fußball

Schalke erkämpft nach Niederlagenserie Punkt in Mainz

chalke 04 gewinnt den Glauben an die eigene Leistungsstärke in kleinen Schritten zurück.

SNach zuletzt zwei Pleiten feierten die „Königsblauen“ mit dem 2:2 (1:1) beim starken FSV Mainz 05 einen wichtigen Punkt – und eine vielversprechende Generalprobe für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am kommenden Mittwoch bei Galatasaray Istanbul. Schalkes brasilianische Leihgabe aus Lyon, Michel Bastos, rettete den Gästen mit zwei Treffern (41./82. Minute) das Remis. „Alles in allem können wir zufrieden sein. Es war nicht einfach. Zu Beginn war die Verunsicherung spürbar“, sagte Schalke-Coach Jens Keller.

Die Mainzer haderten mit zwei verlorenen Punkten. „Hier ist niemand zufrieden. Das Glück läuft uns nicht hinterher. Auffällig ist, dass uns das Spielglück komplett abhandengekommen ist“, erklärte 05-Coach Thomas Tuchel. „Mit der Leistung bin ich total zufrieden“, meinte der 39-Jährige. Vor 34.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena reichten aber die Treffer von Andreas Ivanschitz (27.) und Zdenek Pospech (63.) nicht. „Nach dem 2:1 haben wir es verpasst, das Spiel zu entscheiden“, monierte Tuchel.

Gleich auf vier Positionen änderte Trainer Jens Keller die Schalker Startelf gegenüber dem 0:4 bei Bayern München – zunächst ohne Wirkung. Mainz übernahm gleich die Initiative, setzte die Schalker unter Druck und wurde mit der Führung belohnt.