Olympia

Harting: Bach ohne Rückhalt bei Sportlern

Bei einer möglichen Kandidatur für das Präsidentenamt im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) fehlt Thomas Bach nach Meinung von Diskus-Olympiasieger Robert Harting die Unterstützung der Athleten.

"Den Rückhalt der Sportler hat Herr Bach jedenfalls nicht. Aber das wird ihm auch egal sein. Er ist nur für die Verbände da", sagte der Berliner in einem "WAZ"-Interview. Bach, bereits IOC-Vize, muss sich bis Juni erklären. Drei Monate später wird in Buenos Aires der Nachfolger für Jacques Rogge an der Spitze des Komitees gewählt.

Harting kritisiert am Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), er habe sich nicht an ihn gewendet. Ein Kontakt zu Bach sei auch "verschwendete Energie". Bach macht für den nicht vorhandenen Kontakt allerdings den Diskus-Star verantwortlich: "Ich habe ihm am 26. Oktober eine E-Mail mit der Anlage einer Rede geschickt, in der die Förderpolitik dargestellt ist und ihn um Fragen und Anregungen gebeten. Leider hat er bis heute noch nicht die Zeit gefunden, darauf zu antworten. Ich hoffe, dass dies noch erfolgt."