Info

Vierschanzentournee in Zahlen

2. Springen in Garmisch-Partenkirchen: 1. Jacobsen (Norwegen) 277,7 Punkte (131,0/143,0 m), 2. Schlierenzauer (Österreich) 276,8 (134,0/136,5), 3. Bardal (Norwegen) 267,2 (136,5/135,5), 4. Hilde (Norwegen) 266,4 (133,5/138,0), 5. Kot (Polen) 265,7 (134,5/135,0), 6. Stoch (Polen) 261,8 (142,0/131,5) und Wassiljew (Russland) 261,8 (132,5/132,0), 8. Hvala (Slowenien) 254,2 (136,0/130,0), 9. Wellinger (Ruhpolding) 253,0 (133,0/131,5), 10. Prevc (Slowenien) 252,6 (131,5/131,0), 11. Wank (Oberhof) 252,5 (128,0/132,0), 14. Schmitt (Furtwangen) 252,0 (131,0/129,0), 15. Freund (Rastbüchl) 251,9 (129,5/130,5), 21. Neumayer (Berchtesgaden) 246,1 (127,5/132,0), 22. Mechler (Isny) 245,1 (125,5/132,0), 23. Queck (Lauscha) 242,8 (129,5/126,0), 25. Freitag (Aue) 241,2 (127,5/129,5), 36. Geiger (Oberstdorf) 115,7 (126,0), 48. Schoft (Partenkirchen) 108,7 (122,5).

Gesamtwertung: 1. Jacobsen (Norwegen) 586 Punkte, 2. Schlierenzauer (Österreich) 574, 3. Hilde (Norwegen) 548, 4. Wassiljew (Russland) 544, 5. Freund (Rastbüchl) 543, 8. Wellinger (Ruhpolding) 525, 10. Neumayer (Berchtesgaden) 521, 12. Schmitt (Furtwangen) 516, 15. Freitag (Aue) 505, 18. Mechler (Isny) 497.