Meldungen

SportNews

Fußball: Bundestrainer Joachim Löw gibt Fehler zu ++ Mobbing-Opfer Pezzoni erhält Vertrag in Aue ++ Uefa sperrt FC Malaga für ein Jahr im Europapokal ++ Tischtennis: TTC Eastside sichert sich doch noch den ersten Platz ++ Motorrad: Erstmals Strafpunkte für Bradl und Co ++ Fernseh-Tipp: WM der Pfeilewerfer live bei Sport1

Bundestrainer Joachim Löw gibt Fehler zu

Bundestrainer Joachim Löw hat im Rückblick auf das verlorene EM-Halbfinale gegen Italien und das 4:4 gegen Schweden eigene Fehler eingeräumt. "Mit dem Wissen von heute würde ich im EM-Halbfinale gegen Italien wahrscheinlich eine andere Aufstellung wählen", sagte Löw in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung". Beim 4:4 nach 4:0-Vorsprung gegen Schweden müsse er sich den Vorwurf gefallen lassen, nicht eingegriffen und zu wenig gecoacht zu haben.

Mobbing-Opfer Pezzoni erhält Vertrag in Aue

Der ehemalige Kölner Profi Kevin Pezzoni spielt ab der Rückrunde für Zweitligist Erzgebirge Aue. Der 23 Jahre alte Verteidiger, der auch bei Hertha BSC ein Probetraining absolvierte, unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2014. Im August hatte Pezzoni seinen Kontrakt in Köln aufgelöst. Hintergrund waren Angriffe und Drohungen gegen ihn.

Uefa sperrt FC Malaga für ein Jahr im Europapokal

Champions-League-Achtelfinalist FC Malaga wird wegen Verstößen gegen die Richtlinien des europäischen Verbandes Uefa für ein Jahr aus dem Europapokal ausgeschlossen. Ein weiteres Jahr Sperre droht für den Fall, dass die Spanier bis zum 31. März 2013 immer noch nicht ihren Verpflichtungen nachkommen. Zudem muss der Verein 300.000 Euro Geldstrafe zahlen. Die laufende Champions-League-Saison ist nicht betroffen. Malaga tritt im Achtelfinale gegen den FC Porto an.

TTC Eastside sichert sich doch noch den ersten Platz

Die Frauen des TTC Berlin Eastside haben im Schlussspiel der Champions League-Vorrunde gegen Linz AG Froschberg noch den Gruppensieg geschafft. Der CL-Titelverteidiger schlug die Gäste aus Österreich mit 3:1. Dank des besseren Satzstandes von 10:6 gegenüber dem 11:8 von Linz belegte Eastside den ersten Rang im Vierer-Feld.

Erstmals Strafpunkte für Bradl und Co

Die Piloten der WM-Klasse MotoGP können ab 2013 für Fehlverhalten sanktioniert werden. Nach dem neuen Strafpunkte-System, das zunächst für bis 2014 beschlossen wurde, muss der betreffende Fahrer ab vier Punkten vom letzten Startplatz ins Rennen gehen. Bei sieben Punkten startet er aus der Boxengasse.

WM der Pfeilewerfer live bei Sport1

Sport1 13.30 Und 19.30 Uhr: Darts-Weltmeisterschaften in London. Eurosport 22.45 Uhr: Galopp, Japan Cup.