Schwimmen

Warnecke: Comeback mit 42 Jahren

Der frühere Schwimm-Weltmeister Mark Warnecke, mittlerweile 42 Jahre alt, will die Naturgesetze überlisten und nach fast sechs Jahren Pause wieder ins Wettkampfbecken steigen.

"Wegen meines Berufes mache ich sehr viele Forschungen, und jetzt bin ich eben mal selbst das Versuchskarnickel. Mir macht es Spaß zu gucken, was man aus dem alten Kasten noch rausholen kann", sagte der Arzt und Anbieter von Diätprodukten.

Es sei ein "Selbstversuch" und "kein klassisches Comeback", betonte Warnecke, der sich aber einen Start bei den Deutschen Meisterschaften im April 2013 vorstellen kann. "Sollte ich feststellen, dass ich immer noch schnell genug bin, würde ich nicht ausschließen, dass es dazu kommen kann, dass bei den Deutschen Meisterschaften ein Titel herausspringt", sagte Warnecke, der sich auch für den Nada-Testpool als Voraussetzung für internationale Starts anmelden will, der "Sportbild". Sein Ziel sei aber vor allem zu beweisen, dass man auch im Alter noch schnell sprinten könne. Insgesamt hatte Warnecke in seiner Karriere 27 internationale Medaillen gesammelt.