Info

Schweigeminute für Alex Alves

Gedenken Zu Ehren des am Mittwoch verstorbenen früheren Hertha-Stürmers Alex Alves werden die Berliner heute Abend bei der Zweitligapartie gegen den FC St. Pauli mit Trauerflor auflaufen. Darüber hinaus wird es vor Anpfiff eine Schweigeminute für den Brasilianer geben, in der auf der Video-Leinwand im Olympiastadion Alves' Tor des Jahres aus 52 Metern gegen den 1. FC Köln von 2000 gezeigt wird - der wohl berühmteste Herthatreffer. Vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass der ehemalige Angreifer an Leukämie erkrankt war. Im Alter von 37 Jahren erlag er in Brasilien einem Versagen der Organe, das durch eine Anti-Reaktion des Körpers nach einer Knochenmarkstransplantation aufgetreten war.

Verletzung Nicht nur Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira wird Hertha noch mindestens zwei Wochen fehlen. Auch Daniel Beichler hat nun dasselbe Schicksal ereilt. Der Österreicher zog sich am Sonntag bei der 0:1-Niederlage von Herthas U23 gegen Carl-Zeiss Jena einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu und wird zehn bis 14 Tage pausieren müssen.